JA zum Ex-Haus

JA zum Ex-Haus

Auch die UBT Fraktion wurde völlig überrascht von der Schließung des Ex-Hauses und der Nachricht, dass zwingend eine Generalsanierung erforderlich ist. Wir erwarten, dass die Stadt Trier möglichst zeitnah alles dafür in die Wege leitet, um die entsprechende Finanzierung zu sichern. Daher ist die geplante Vorgehensweise der Verwaltung mit einem Grundsatz- und Bedarfsbeschluss unabdingbar, damit die Haushaltsunterlage Bau erstellt werden kann, um eine belastbare und realistische Entscheidungsgrundlage zu haben. Sehr wichtig ist auch, dass für den Trägerverein des Ex Hauses, welcher sich im Insolvenzverfahren befindet, schnell und unbürokratisch Ersatzflächen gefunden werden, damit der Insolvenzplan eingehalten werden kann. Oberstes Ziel muss aber auch eine Klärung sein, warum die Fehler der vergangenen Jahrzehnte erst jetzt –nach und nach- aufgefallen sind. Dieser Missstand muss behoben werden, damit wir nicht bei jeder Baumaßnahme von städtischen Gebäuden negativ überrascht werden.

Beitrag von: UBT Fraktion am 19.02.2019

Post a Comment